Mit seiner Datenschutzrichtlinie regelt der VDP Nord e.V. die Verarbeitung personenbezogener Daten. Für uns ist Transparenz unseres Handelns und der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr wichtig. Mit den folgenden Informationen kommen wir unseren Verpflichtungen im Rahmen der EU-Datenschutzgrundverordnung (Transparenz- und Informationspflichten (Art. 12ff. DSGVO)) nach:

Inhalt

A. Pflichtinformationen und Verantwortliche Stelle
B. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Nutzer der Internetseite des VDP Nord e.V. unter www.vdpnord.de
C. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Bewerber, insbesondere Nutzer des Online-Bewerbungsportals unter www.vdpnord.de
D. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Teilnehmer an Veranstaltungen des VDP Nord e.V., einschließlich kostenpflichtiger Veranstaltungen, z.B. Seminare und Fortbildungen der VDP-Akademie
E. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Lieferanten und Dienstleister
F. Betroffenenrechte / Ihre Rechte
G. Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 7 DSGVO
H. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
I. Automatisierte Entscheidungsfindung
J. Änderungsklausel

 

A. Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen
Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

VDP Nord - Landesverband Deutscher Privatschulen -
Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft
Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein e.V.
Werderstr. 139, 19055 Schwerin
Deutschland (Germany)

vertreten durch den Vorstand:
Dr. Barb Neumann, Andreas Haase, Klaus Leininger

Tel.: (0385) 343 654 10
Fax: (0385) 343 654 19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vereinsregister Lübeck: VR 2568 HL

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.


B. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Nutzer der Internetseite des VDP Nord e.V. unter www.vdpnord.de

Der VDP Nord e.V. hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über die Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Rechtsgrundlage und Zwecke der Verarbeitung
Zweck der Verarbeitung ist der Betrieb einer Internetseite zur Außendarstellung des Verbandes und für die Kontaktaufnahme mit dem Verband sowie, auf Grundlage Ihrer freiwilligen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Inanspruchnahme besonderer Services für registrierte Nutzer.

Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO). Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner sowie das Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können.

2. Beschreibung der Kategorien personenbezogener Daten
Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Unse-re Webserver protokollieren standardmäßig temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Endgeräts (inklusive des Hostnamens (IP-Adresse) des anfragenden Rechners), die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum, die Uhrzeit und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie der Name Ihres Access-Providers und die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (sog. Referrer-URL). Weitere personenbezogene Daten verarbeiten wir nur, wenn Sie uns diese freiwillig mitgeteilt haben (z.B. über das Kontaktformular).

3. Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
- Mitglieder
- Interessenten
- Besucher
- Bewerber.

4. Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden
- Hosting-Provider
- IT-Dienstleister
- Mitgliedsschulen im Fall von Online-Bewerbungen, sofern Sie Ihre Einwilligung erklären.

Sofern wir uns bei der Erfüllung unserer Prozesse externer Dienstleister bedienen, erhalten diese gemäß Art. 28 DSGVO Daten in notwendigem Umfang. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die einzelnen Dienstleister nicht ohne Weiteres offenlegen. Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sind nach den Vorgaben der Auftragsverarbeitung jedoch umfassend gewährleistet.

5. Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die o.g. Zwecke (soll heißen Zweck und Rechtsgrund-lagen der Verarbeitung personenbezogener Daten). Ihre Daten werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung, soweit Sie oder ein Dritter uns diese mitteilen, verarbeitet. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen und sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen:
- Nutzungsdaten werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht bzw. anonymisiert.
- Inhaltsdaten (z.B. Daten, die über ein Kontaktformular übermittelt wurden) werden für einen Zeitraum von 1 Jahr(n) gespeichert. Nach Ablauf dieses Zeitraumes wird ein weiteres Erfordernis der Speicherung geprüft und eine erneute Prüfung zum Ende jedes Kalenderjahres vorgesehen.
- Sollten Inhaltsdaten als Geschäftsbrief einzuordnen sein, gelten die handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten.

6. Allgemeine Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen
Der Verband trifft umfangreiche Vorkehrungen, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile. Den bei der Datenverarbeitung beschäftigten Personen ist untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen (Datengeheimnis). Diese Personen sind nachweislich vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit auf das Datengeheimnis verpflichtet worden und werden regelmäßig geschult. Das Datengeheimnis besteht auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit fort.

7. Registrierungsfunktion
Zur Nutzung bestimmter Funktionen können sich ausschließlich Verbandsmitglieder auf unserer Webseite registrieren. Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden nur für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Bei der Registrierung abgefragte Pflichtangaben sind vollständig anzugeben. Andernfalls werden wir die Registrierung ablehnen. Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Im Falle wichtiger Änderungen, etwa aus technischen Gründen, informieren wir Sie per E-Mail. Die E-Mail wird an die Adresse versendet, die bei der Registrierung angegeben wurde. Wir speichern die bei der Registrierung erfassten Daten während des Zeitraums, den Sie auf unserer Webseite registriert sind. Ihren Daten werden gelöscht, sollten Sie Ihre Registrierung aufheben oder die Mitgliedschaft im Verband enden. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

8. Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endge-rät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Webseite wiederzuerkennen. Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Pro-gramms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben. Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. die Option "Angemeldet bleiben" beim Mitglieder-Login) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.

9. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

10. Google Maps
Auf unserer Website setzen wir Plugins des Kartendienstes Google Maps ein. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Welche Daten ein solches Plugin erfasst, kann von uns nicht beeinflusst werden. Ebenso haben wir keinen Einfluss darauf, wie die Daten von Google verwendet werden. Es ist davon auszugehen, dass zumindest die IP-Adresse sowie Informationen über die verwendeten Endgeräte erfasst und genutzt werden, ebenso ist nicht auszuschließen, dass von Google Maps versucht wird, Cookies auf den verwendeten Endgeräten zu speichern. Google kann dadurch über den Besuch bestimmter Seiten im Internet informiert werden. Nutzer, die zeitgleich bei Google angemeldet sind, können von Google identifiziert werden. Informationen zu den dabei erfassten Daten und deren Nutzung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie unter https://www.google.com/intl/de_de/policies/privacy/ einsehen können.

11. Google Webfonts
Auf diesen Internetseiten werden externe Schriften, Google Fonts verwendet. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. („Google“). Die Einbindung dieser Web Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf, in der Regel ein Server von Google in den USA. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können:
www.google.com/fonts#AboutPlace:about
www.google.com/policies/privacy/

12. YouTube
Für Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von YouTube. Anbieter des Videoportals ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Bei Aufruf einer Seite mit integriertem YouTube-Plugin wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. YouTube erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben. YouTube kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen, sollten Sie in Ihrem YouTube Konto eingeloggt sein. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden. Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

13. Datenübermittlung bei der Online-Buchung von Seminaren
Unsere Berechtigung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Seminarbuchung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Ver-trags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten werden nur an Dritte nur übermittelt, sofern eine Notwendigkeit im Rahmen der Vertragsabwicklung besteht. Dritte können beispielsweise Bezahldienstleister oder Referenten sein. Eine weitergehende Übermittlung der Daten findet nicht statt bzw. nur dann, wenn Sie dieser ausdrücklich zugestimmt haben. Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange bei uns gespeichert, wie es für die Durchführung des Vertrages erforderlich ist, es sei denn, diese werden zu weiteren Zwecken, z. B. Ihre Mitgliedschaft im Verband, erhoben. Für den Fall, dass ein Teilnehmervertrag nicht zustande kommt oder ein Seminar abgesagt oder von Ihnen storniert wird, werden wir Ihre Daten innerhalb von sechs Monaten löschen.

14. Speicherdauer von Beiträgen und Kommentaren
Beiträge von registrierten Mitgliedern mit Autorenrechten in den Rubriken Stellenangebote und Veran-staltungen sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise IP-Adressen, werden gespeichert. Der Inhalt verbleibt auf unserer Website, bis das vom Autor eingestellte Ablaufdatum erreicht, er auf Verlangen des Autors oder durch den Webseitenbetreiber vollständig gelöscht wurde oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden musste. Die Speicherung der Beiträge erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit bereits erfolgter Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

15. Newsletter
Rechtsgrundlage für den Versand unseres Newsletters an die Mitglieder des VDP Nord e.V. ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und unser berechtigtes Interesse, den sich aus § 2 der Verbandssatzung ergebenen Vereinszweck zu erfüllen und die Mitglieder des Verbandes über die Verbandsarbeit und damit zusammenhängende politische Entwicklungen zu informieren. Rechtsgrundlage für den Versand an externe Adressaten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist, soweit sich dies nicht bereits aus der Verbandsmitgliedschaft ergibt. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletter-Empfang anmeldet. Ein Newsletter-Tracking findet nicht statt. Der Verwendung Ihrer Mitgliedschaftsdaten zum Zweck des Newsletter-Versandes auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO können Sie jederzeit gemäß Artikel 21 DSGVO widersprechen (siehe unten). Beruht der Newsletter-Versand auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO, können Sie diese Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters jederzeit widerrufen (siehe unten). Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst oder per formloser Mitteilung an unsere Kontaktmöglichkeiten, z.B. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

16. Umgang mit Kontaktdaten
Nehmen Sie mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

17. Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.


C. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Bewerber, insbesondere Nutzer des Online-Bewerbungsportals unter www.vdpnord.de

Die Verbandswebseite unter https://www.vdpnord.de bietet mit Hilfe eines Kontaktformulars die Möglichkeit, sich online bei Mitgliedsschulen initiativ zu bewerben. Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir nur berechtigt, wenn Sie hierfür vor der Übermittlung Ihre Einwilligung erklären. Die Abgabe der Einwilligungserklärung ist freiwillig. Wird sie nicht erteilt, entstehen Ihnen keine Nachteile. Eine Übermittlung und Speicherung der Daten findet in diesem Fall nicht statt.

1. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise die IP-Adresse. Durch Setzen des Häkchens oberhalb der "Absenden"-Schaltfläche ("Ja, ich bin einverstanden") erklären Sie Ihr Einverständnis mit der (unentgeltlichen) Verarbeitung und Weitergabe der von Ihnen auf dieser Seite gemachten Angaben und der auf den Webserver übermittelten Daten zu dem Zweck der Weitergabe als Initiativbewerbung an die VDP-Mitgliedsschulen. Die Schulen verarbeiten die von Ihnen zugesendeten Daten, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in der Schule) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

2. Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und für die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten durch uns ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Schulen ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

3. Wie lange werden die Daten gespeichert?
Die von Bewerberinnen und Bewerbern übermittelten Daten werden auf unserem Webserver gespeichert, bis sie vollständig gelöscht wurden oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden mussten. Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange bei uns gespeichert, wie es für die Weitergabe erforderlich ist. Die Daten werden nach 6 Monaten gelöscht. Löschfristen der angeschlossenen Schulen richten sich nach den jeweiligen Aufbewahrungsrichtlinien, auf die wir keinen Einfluss haben.

4. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung innerhalb der Geschäftsstelle ausschließlich von der Büroleitung zum Zweck der Weitergabe an die VDP Nord e.V. Mitgliedsschulen verarbeitet. Nach der Weitergabe der Daten werden diese vom jeweils Personalverantwortlichen der Mitgliedsschulen gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann ggf. intern die an weitere Personen weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Hier haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Eine Auftragsverarbeitung findet nicht statt.

5. Wo werden die Daten verarbeitet?
Die Daten werden ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.


D. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Teilnehmer an Veranstaltungen des VDP Nord e.V., einschließlich kostenpflichtiger Veranstaltungen, z.B. Seminare und Fortbildungen der VDP-Akademie

Hiermit informieren wir Sie als Teilnehmer an einer Veranstaltung des VDP Nord e.V. über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Das umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten: Stammdaten (Titel, Vorname, Name, Funktion, Schulträger, ggf. Einrichtung), Kommunikationsdaten (z.B. Büroanschrift, ggf. abweichende Rechnungsanschrift, Rufnummer, E-Mail-Adresse), Abrechnungsdaten und Bankdaten (bei kostenpflichtigen Veranstaltungen). Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich dazu an die oben benannte verantwortliche Stelle.

1. Rechtsgrundlage und Zwecke der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn die Verarbeitung gesetzlich erlaubt oder wenn wir Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben. Zweck der Verarbeitung ist die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung von Verbandsveranstaltungen des VDP Nord e.V. sowie von Veranstaltungen wissenschaftlicher Art i. S. d. § 4 Nr. 22a UstG nach § 2 der Verbandssatzung (Seminare und Fortbildungen). Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
- um Sie als Teilnehmer der Veranstaltung identifizieren zu können
- um die Veranstaltung vorzubereiten und durchzuführen
- zur Korrespondenz mit Ihnen
- zur Kontaktaufnahme mit dem Referenten oder den Teilnehmern untereinander, sofern Sie Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben
- zur Durchführung des Vertragsverhältnisses (bei kostenpflichtigen Veranstaltungen)
- zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Sofern Sie uns als Teilnehmer Daten weiterer Personen/ Mitarbeiter übermitteln, sind diese entsprechend durch Sie über unsere Informationspflichten zu informieren.

2. Datenverarbeitung zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt vor allem zu dem Zweck der angemessenen Anbahnung und Durchführung des Vertragsverhältnisses.

3. Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns vor der Geltung der DSGVO am 25. Mai 2018 erteilt haben. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

4. Datenverarbeitung zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO)
In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Teilnehmer bei einer Veranstaltung verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.

5. Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Das umfasst die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auch, um
- Rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
- Straftaten aufzuklären oder zu verhindern.

6. (Kategorien von) Empfänger / Weitergabe personenbezogener Daten / Drittland
An Dritte werden Daten nur dann und nur soweit – d.h. nur in dem Umfang, in dem dies erforderlich ist - übermittelt, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht. Es finden Übermittlungen an folgende
Empfänger statt:
- Ämter und Behörden, insbesondere Finanz- und Sozialversicherungsbehörden
- Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte
- Dritte, sofern wir zu einer Auskunft gesetzlich verpflichtet sind
- Dritte, sofern wir zu einer Auskunft vertraglich verpflichtet sind (z.B. externe Referenten, externe Dienstleister im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung)
- Andere Teilnehmer, sofern Sie Ihre Einwilligung in die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf der Teilnahmeliste erklärt haben.

Eine Übermittlung in Drittländer findet grundsätzlich nicht statt.
Eine Auftragsverarbeitung findet nicht statt.

7. Dauer der Speicherung bzw. Löschung personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erfüllung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Bei Beendigung der Vertragsanbahnung bzw. des darauffolgenden Vertragsverhältnis-ses werden Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer gespeichert, für die uns eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist trifft. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren ergeben sich z.B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Das bedeutet, dass wir spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten Ihre personenbezogenen Daten löschen.


E. Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für Lieferanten und Dienstleister

Hiermit informieren wir Sie als Lieferant oder Dienstleister über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Das umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten: Lieferantenstammdaten (Kreditor) und Ansprechpartner und deren Kommunikationsdaten (z.B. Rufnummer, E-Mail des Ansprechpartners, Vertriebsbeauftragten). Ferner verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und im Rahmen der Erfüllung unserer vorvertraglichen oder vertraglichen Beziehung verarbeiten dürfen. Die bloße Entgegennahme einer Visitenkarte löst für sich genommen noch keine Informationspflicht aus. Die Informationspflicht ergibt sich nur in den Fällen, in denen die darauf enthaltenen Daten erstmalig bei uns gespeichert werden. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich dazu an die oben benannte verantwortliche Stelle.

1. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn die Verarbeitung gesetzlich erlaubt oder wenn wir Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben. Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
- um Sie als unseren Lieferanten identifizieren zu können
- um das Vertragsverhältnis durchzuführen
- zur Korrespondenz mit Ihnen
- zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Sofern Sie uns als Lieferant Daten von Ihren Mitarbeitern übermitteln, sind diese entsprechend durch Sie über unsere Informationspflichten zu informieren.

2. Datenverarbeitung zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt vor allem zum Zwecke der Vertragsanbahnung und angemessenen Durchführung des Vertragsverhältnisses.

3. Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns vor der Geltung der DSGVO am 25. Mai 2018 erteilt haben. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

4. Datenverarbeitung zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO)
In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Mitarbeiter eines Lieferanten oder Dienstleisters in unserer Geschäftsstelle oder bei Teilnahme an einer Veranstaltung verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbei-tung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.

5. Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Das umfasst die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auch, um
- Rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
- Straftaten aufzuklären oder zu verhindern.

6. (Kategorien von) Empfänger / Weitergabe personenbezogener Daten / Drittland
An Dritte werden Daten nur dann und nur soweit – d.h. nur in dem Umfang, in dem dies erforderlich ist - übermittelt, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht. Es finden Übermittlungen an folgende Empfänger statt:
- Ämter und Behörden, insbesondere Finanz- und Sozialversicherungsbehörden
- Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte
- IT-Dienstleister bzgl. der Nutzung und Instandhaltung von IT-Systemen, Druckdienstleister
- Dritte, sofern wir zu einer Auskunft gesetzlich verpflichtet sind

Eine Übermittlung in Drittländer findet grundsätzlich nicht statt.
Eine Auftragsverarbeitung findet nicht statt.

7. Dauer der Speicherung bzw. Löschung personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erfüllung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Bei Beendigung der Vertragsanbahnung bzw. des darauffolgenden Vertragsverhältnisses werden Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer gespeichert, für die uns eine gesetzliche Auf-bewahrungsfrist trifft. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren ergeben sich z.B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Das bedeutet, dass wir spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten Ihre personenbezogenen Daten löschen.


F. Betroffenenrechte / Ihre Rechte

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Art. 15 bis 18, 20 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung Rechte zustehen. Das umfasst das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO.

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich gerne an unsere Geschäftsstelle wenden: VDP Nord e.V., Werderstraße 139, 19055 Schwerin oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSG-VO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. Am Sitz der Geschäftsstelle des VDP Nord e.V. ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern, Schloss Schwerin, Lennéstr. 1, 19053 Schwerin. Tel.: 0385 59494-0, Fax: 0385 59494-58, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web: www.datenschutz-mv.de.

 


G. Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 7 DSGVO

Beruht die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung (oder Teile davon) zu widerrufen. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung an die Geschäftsstelle, z.B. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.



H. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sofern wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) verarbeiten und wenn sich aus Ihrer besonderen Situation heraus Gründe gegen diese Verarbeitung ergeben, haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung. Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr zu diesen Zwecken, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Ihren Widerspruch können Sie jederzeit formfrei an uns richten. Bitte wenden Sie sich dazu an die Geschäftsstelle, z.B. per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



I. Automatisierte Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling jedweder Art.


J. Änderungsklausel

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen. Ihre Einwilligungserklärung kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Verwendung Ihrer Angaben und Unterlagen bis zum Widerruf nicht berührt.


(Stand: 18. Oktober 2018)